Mit Content Marketing erreicht Ihr Webshop mehr Käufer.

Content Marketing als Schlüssel zu mehr Erfolg

Viele Webshops ignorieren das Thema Inhalt auf Ihren Shops. Sie füllen den Shop mit Ihren Produkten und hoffen, dass Google die Produkte an prominenten Stellen in der Suchmaschine anzeigt. Nach einiger Zeit kommt dann die Enttäuschung, wenn durch Suchmaschinen, wie Google, Bing oder Yahoo, kaum Besucher in den Online Shop kommen.

Stellen Sie sich doch einmal die Frage: „Wenn Sie Produkte anbieten, die auf 50 anderen Webshops auch zu finden sind, warum sollte Sie Google dann auf guten Plätzen bei der Suche anzeigen?“ Meist wird dann auch noch der Fehler gemacht, Produktbeschreibungen aus dem Herstellerprospekt zu übernehmen. Diesen Text findet man auch bei anderen Online Shops im Internet. Einzigartiger Content, wie Google und Käufer gerne möchte, sieht anders aus.

Was suchen potentielle Käufer?

Als erstes muss mit einem Mythos aufgeräumt werden: Kunden suchen keine Produkte, sie suchen Lösungen für Ihre Probleme! Wenn Sie diese nicht bieten und die Produkte, wie alle anderen anbieten, wird letztendlich nur der Preis für den Kunden ausschlaggebend sein. Der Webshop der am billigsten ist, wird dann den Kaufabschluss machen.

Wie bieten Sie Ihren Interessenten mehr als nur Produkte?

Wenn Sie einem Kunden die Lösung seiner Probleme anbieten wollen, dann müssen Sie Content, also Inhalte in den Shop bringen. Wenn Sie ein Shopsystem benutzen, dass auf WordPress basiert, ist der Blog gleich eingebaut. Sie müssen keine Verknüpfungen, Subdomains oder ähnliches erstellen. Bei herkömmlichen Shopsystemen, wie Magento oder Gambio, ist dies nicht zu umgehen.

Noch ein Tipp: Vermeiden Sie Baukastenshopsysteme, wie Sie von 1&1, Strato und anderen angeboten werden. Diese funktionieren nur auf Plattformen der jeweiligen Anbieter. Sobald Sie zu einem anderen Webhosting Anbieter wechseln, verlieren Sie den Shop. Ein Shopsystem, das auf WordPress basiert, können Sie bei jedem Webhosting Unternehmen aufsetzen.

Empfehlenswerte Zusatzfunktionen für den Webshop

Bevor Sie jetzt loslegen und einen Artikel schreiben, sollten Sie eine automatische Veröffentlichung der Content Marketing Inhalte auf Social Media, wie Facebook, Twitter etc. einrichten. WordPress bietet auch hier, sehr gute PlugIns. So brauchen Sie nur den Artikel schreiben und die Veröffentlichung auf sozialen Medien, funktioniert ganz automatisch.

Weiterhin sollten Sie ein PlugIn einrichten, welches dem Leser ähnliche Artikel anzeigt. So haben Sie die Chance, dass der Interessent mehr Zeit in Ihrem Shop verbringt. Dies wiederum honoriert Google mit besseren Plätzen in den Suchergebnissen. Außerdem findet der Käufer vielleicht ein Produkt, nachdem er zwar nicht gesucht hat, welches aber die optimale Lösung für sein Problem ist.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist SEO – Suchmaschinenoptimierung. Mit dem passenden PlugIn können Sie die Zielgruppe für Ihr Unternehmen genau erreichen. Optimieren Sie Produktbeschreibungen und Content Marketing Inhalte genau auf Ihr gewünschtes Keyword.

Sprechen Sie Ihre Zielgruppe an

Wenn Sie über Produkte, Probleme und deren Lösungen schreiben, stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Zielgruppe auch erreichen. Machen Sie sich mit den Problemen vertraut. Wenn Sie zum Beispiel Kokosöl verkaufen, könne n Sie über Analysetools herausfinden, welche Begriffe Ihre Kunden bei Google eingeben. Beim Begriff „Kokosöl“, sind die Begriffe Kokosnussöl, Laurinsäure, Fettsäuren, Kokosfett und gesättigte Fette mit den besten Ergebnissen dabei. In Ihrem Content sollten Sie diese Begriffe in ausreichender Anzahl in den Content einbauen. Dies zeigt Google, dass Sie eine gute Kompetenz zu diesem Thema besitzen. Ein Keyword Stuffing (das ständige aufzählen des Keyword), funktioniert heute nicht mehr.

Informationen zum Produkt

Zeigen Sie Ihren Kunden, dass Sie Ihre Produkte genau kennen. Führen Sie neben den Standard Produktbeschreibungen auch mögliche Verwendungszwecke auf. Vergleichen Sie verschiedene Produkte und führen Sie die einzelnen Vorteile genau auf. Optimal geeignet sind Videos und detaillierte eigene Bilder. Ein Bild sagt oft mehr als tausend Worte. Sehen Sie sich doch einmal auf Portalen wie GuteFrage.net um. So erfahren Sie, welche Fragen die Verbraucher zu den einzelnen Produkten haben. Bei Ihrem Content Marketing Beiträgen können Sie so gezielt darauf eingehen.

Mehr Umsatz durch Content Marketing

Seit einigen Jahren ist Content Marketing (Inbound-Marketing) die effektivste Marketingmethode für Online-Geschäfte. Anders als das gute alte Outbound-Marketing, bei dem man mit klassischen Anzeigen und durch den Kauf von E-Mail-Adressen versuchte, Leads zu generieren, konzentriert sich das Inbound-Marketing auf die Schaffung hochwertiger Inhalte. So ziehen Sie Aufmerksamkeit auf Ihr Unternehmen und führen die Käufer zu genau den Produkten, die sie wirklich suchen. Dank der auf die Interessen und Problemlösungen Ihrer potenziellen Kunden abgestimmten Inhalte schaffen Sie auf ganz natürliche Weise Inbound-Traffic – und damit Interessenten, aus denen Sie im Laufe der Zeit zufriedene Käufer generieren werden.

Höhere Conversion, also mehr Kaufabschlüsse sind das Ziel des Content Marketings, nicht nur ein besseres SEO-Ranking in Suchmaschinen. Solange die Besucher nicht kaufen, haben Sie von mehr Website Besuchern gar nichts. Wenn Sie Content Marketing als Beratungsinstrument einsetzen, strahlen Sie Kompetenz und Erfahrung aus. Menschen kaufen lieber dort, wo Sie durch fachmännische Beratung ein gutes Gefühl haben. Bieten Sie potentiellen Käufern die Beratung durch E-Mail oder Hotline an.

Menschen lieben Geschichten

Storytelling ist eine wichtige Technik im Content Marketing. Menschen merken sich viel leichter eine Geschichte als eine trockene Produktbeschreibung. Schreiben Sie, wie Ihr Produkt einem Menschen geholfen hat. Schmücken Sie diese Geschichte mit Emotionen aus. Gerade auf Social Media Plattformen, wie Facebook und Twitter, kann ein Storytelling einen sehr großen Interessentenkreis erreichen. Interessante Geschichten mit entsprechenden Bildern erreichen auf Facebook sehr hohe Klickraten.

Wie wollen Sie Content Marketing umsetzen?

Bevor Sie mit Content Marketing Ihre Zielgruppe ansprechen, überlegen Sie sich doch einmal folgende Fragen:

  • Wollen Sie die Inhalte selbst schreiben oder soll eine Agentur, wie seowebb Internetmarketing, dies für Sie ausführen?
  • Welche Resourcen sind in Ihrem Unternehmen wirklich vorhanden?
  • Ist sichergestellt, dass regelmäßig (1-2 x pro Woche) Content für Ihre Zielgruppe erstellt wird?
  • Wie werden Sie den Erfolg des Content Marketings messen?

Der einfachste Weg ist es, durch eine Agentur eine Keyword Analyse und eine SEO Überprüfung Ihres Shops durchführen zu lassen. Sie wissen so genau, nach welchen Informationen Ihre Käufer suchen und können Ihren Content zielgenau erstellen.
Bei uns werden Beiträge auch nach der WDF*IDF Formel optimiert. Haben Sie von der WDF*IDF Formel noch nichts gehört? Wir informieren Sie gerne!

Seowebb Internetmarketing unterstützt Sie gerne bei Ihren Content Marketing Maßnahmen. Egal ob Ihr Geschäft b2b oder b2c ausgerichtet ist. Sprechen Sie uns an und wir zeigen Ihnen, welche Strategie  mit Content Marketing und SEO zum Erfolg führt.

GRATIS Newsletter

Trusted Shops

Gefällt Ihnen der Beitrag? – Bitte teilen Sie ihn!

Background für news modul von seowebb in Mittelfranken

Sichern Sie sich aktuelle Informationen

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Sie erhalten die neuesten Nachrichten und Tipps von uns.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet. Bitte überprüfen Sie Ihr Postfach, um die Anmeldung zu bestätigen.