Wie sieht eine Landingpage aus?

Die Landingpage ist die erste Seite, die der Besucher einer Website angezeigt bekommt. Verwechseln Sie diese bitte nicht mit der Startseite einer Website.

Verlinkt man mit einer Werbeanzeige, wie Adwords, beispielsweise gezielt zu einem speziellen Teilbereich der Website, so ist diese Seite aus Sicht des ankommenden Besuchers die Landingpage.

Potenziell ist jede von einer Suchmaschine erfasste Seite einer Webpräsenz eine Landingpage. Aus diesem Grund sollte jede Seite einer Website so strukturiert sein, dass immer klar strukturierte, thematisch abgegrenzte, mit den Suchworten der Seite übereinstimmende Informationen dargeboten werden, welche durch Verbindungen zu anderen Unterseiten ergänzt werden.

Im Online-Marketing werden Landingpages daher als Mittel zur Suchmaschinenoptimierung – SEO eingesetzt.

Sinn einer Landingpage

  • Jede Landingpage sollte den Erwartungen des Nutzers aus den Suchbegriffen bzw. dem Werbekontext entsprechen. Auf Landingpages brauchen (fast) nur die Informationen vorhanden zu sein, welche notwendig sind, um Informationen gemäß der Suchanfrage wiederzugeben bzw. den Inhalt des Werbemittels widerzuspiegeln.
  • Die Landingpage hat das Vertrauen des Benutzers über den dargebotenen Inhalt bzw. die dargebotene Marke zu schaffen und zu halten.
  • Landingpages werden vom Benutzer nur kurze Zeit zur Entscheidungsfindung betrachtet. Hat die Landingpage nicht binnen weinger Sekunden die Herausstellungsmerkmale der dargestellten Information oder Ware kommuniziert, wird die Seite wieder verlassen.
  • Landingpages sollen den Nutzer zum Handeln verführen. Ein prominenter Hinweis auf den Zweck der Seite (Kaufen, Mitarbeiten) darf nicht fehlen. Dies kann die Generierung von sogenannten qualified leads sein: Dazu müssen die Besucher der Landingpage ihr (unverbindliches) Interesse (an einer Dienstleistung und/oder an einem Produkt) durch Eingabe von Namen und E-Mail-Adresse, in ein dafür vorgesehenes Formular bekunden.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Webseiten als Landing Pages zu definieren. Dabei können bereits bestehende Seiten als Landing Pages verwendet werden, wie etwa Kategorienseiten oder Produktseiten, je nach Ausrichtung der Werbekampagne. SEO-Experten empfehlen jedoch, eine Landing Page unabhängig vom eigentlichen Webangebot zu erstellen, als Stand Alone-Seiten: Der klassische Fall ist eine Google AdWords Kampagne, die mittels eines Werbebanners möglichst viele Besucher auf die Landing Page bringen soll, die extra für diese Kampagne eingerichtet wurde.

Darüber hinaus spielen sie auch im Bereich des Online-Marketings eine bedeutende Rolle, denn sie sind entscheidend für die Conversion-Leistung einer Website und ein zentraler Baustein der Suchmaschinenoptimierung. Landet der User auf einer passenden Landingpage erreicht der Websitebetreiber mit größerer Wahrscheinlichkeit eine bessere Conversion-Rate, was bedeutet, dass die Besucher zu Käufer werden.

Weblinks

« Back to Glossary Index